FAQ

Hier findest Du eine Sammlung von häufigen Fragen und Antworten zu der sibirischen Katze und unserer Zucht.

Wer sich eine sibirische Katze zuelegen möchte, hat meistens vor dem Kauf noch viele Fragen. Die Anschaffung einer Katze will wohlüberlegt sein. Wir hoffen diese Seite hilft dir bei deiner Entscheidung und freuen uns von Dir zu hören.

Fragen an Siborniki

Wie viele Würfe habt ihr pro Jahr?

 In der Regel haben wir 2 -3 Würfe pro Jahr. Da wir keine Katzen-Massenproduktion sind, haben wir pro Katze maximal einen Wurf pro Jahr. Wie auch bei uns Menschen sind eine Schwangerschaft und das anschließende Stillen extrem anstrengend für die Katze . Uns ist es wichtig, dass die Katzenmama sich vor ihrem nächsten Wurf erholen kann.

Wie viel kostet eine Sibirische Katze bei Siborniki?

Eines unserer Kätzchen inklusive Stammbuch, Impfungen und Entwurmung kostet 900€.

Mit wie viel Wochen kann ich mein Kätzchen abholen?

Wir geben unsere Kitten frühesten mit 12 Wochen ab, in manchen Fällen, wenn z.B. die Kitten noch sehr viel gesäugt werden oder sie sehr klein sind, kann sich der Zeitraum auch noch etwas nach hinten verschieben.

Sind eure Kätzchen gechipt?

Nein. Unsere Kitten sind zweimal geimpft und mehrfach entwurmt.

Fragen zur sibirischen Katzen

Ich bin Allergiker – ist die Sibirische Katze auch für mich geeignet?

Jein! Wir bekommen immer wieder Anfragen von Allergikern, die im Internet oder durch Bekannte auf die Information gestoßen sind, dass die sibirische Katze hypoallergen ist. Das ist so nicht ganz richtig. Fakt ist, es gibt keine wissenschaftliche Studie, die belegt das Allergiker besser auf Sibirer reagieren. Allerdings wurde festgestellt, dass die Sibirischen Katzen weniger von einem bestimmten Protein (FelD1) aufweisen. Dieses Protein ist in 60 Prozent der Fälle Auslöser für die Katzenallergie. Deswegen raten wir allen Katzenliebhabern mit Allergie auf jeden Fall zu testen, ob sie reagieren. Am besten kontaktierst Du uns und vereinbarst einen Testtermin.

Ab wann muss ich meine Katze kastrieren bzw. sterilisieren?

Die Kastration ist ein sehr stressiges Ereignis für die Katze, gerade junge Katzen und Kater reagieren oftmals empfindlich darauf. Deswegen raten wir allen, die ihre Katzen ausschließlich im Haus halten so lange wie möglich mit der Kastration zu warten – v.a. wenn der Kater nicht markiert oder die Katze noch nicht rollig war.

Muss ich eine oder zwei Katzen nehmen?

Viele Züchter geben ihre Kitten nur im Doppelpack ab.Natürlich ist es schön wenn die Katze einen Artgenossen zum Spielen hat – vor allem wenn die Katzeneltern unter der Woche viel in der Arbeit sind. Allerdings können wir aus Erfahrung sagen, dass das von Katze zu Katze völlig unterschiedlich ist. Wir haben schon viele unserer Katzen beobachtet, die ihre Menschen am Liebsten nur für sich haben und dann wieder andere, die gar nicht ohne Spielgefährten können.

Noch Fragen?

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close