Über unsere Zucht

Wir, dass sind die Mitbewohner der Siborniki – Katzen – WG mein Mann Jürgen, ich Wiki und unsere Kinder. Alle packen mit an. Die Katzen suchen sich unter uns die Bezugsperson. Kuscheln und Schmusen gibt es beim Papa. Mama ist einfach nur – die Futterstelle auf zwei Beinen.

Über unsere Katzen-Zucht: Ich liebte Katzen schon seit meiner Kindheit. Leider durfte ich damals nie Eine haben. Ich schwor mir – sobald ich „groß“ bin, kommt eine Katze ins Haus. Wie das Leben so spielt, habe ich natürlich einen (wunderbaren) Mann geheiratet, der eine Katzenallergie hatte. Meinen Katzentraum musste ich also erst einmal wieder begraben.

Jack als Einzelkater

Bis zu einem schicksalhaften Besuch. Wir waren bei meiner Schwester und sie hatte eine Main Coon Katze, nach einer Weile stellten wir fest: KEIN Niesen, KEIN Husten, KEINE Spur von roten Augen…. Uns war klar: eine Langhaarkatze muss her und *schwuppdiwupp* am 03. November 1999 bezogen Jacky und Emmy, zwei Türkisch Angora und Main Coon Mix unser Zuhause. Emmy wurde leider, nachdem wir die beiden nach zwei Jahren rausgelassen haben, gleich in der ersten Woche überfahren. Jack war von nun an Einzelkatze. Bis im Oktober 2008 meine Nichte uns die kleine Molly schenkte. Die erste Sibirerin aus der Kaltuk-Zucht (CZ). Ich war schockverliebt.

Molly, die Stammmutter der Siborniki-Zucht

Durch Molly beschäftigte ich mich mit der Rasse. Ich war fasziniert von den „Sibis“, also las ich immer mehr und mehr über diese Rasse, besuchte verschiedene Internetseiten und kam schließlich auf die Seite der Zucht Od Kniahini in Polen. Dort entdeckte ich unseren zukünftigen Deckkater Jamal, einen Cream-Tabby. Er eroberte die Herzen von uns allen im Sturm. Er war so schüchtern und introvertiert, dass ich ihn unbedingt haben wollte. Ich wusste, bei uns würde er aufblühen.

Um Jacky nach den zwei Mädels nicht noch einen potenten Jungkater zuzumuten, zog Jamal vorerst zu meiner Tochter zwei Stockwerk über uns. Meine Vermutung bestätigte sich, er kam aus seinem „Schneckenhaus“ raus. Keine zwei Monate später bekam unsere kleine Katzenfamilie wieder Zuwachs. Wir verbrachten Weihnachten in Polen und kamen zurück mit unserem Findelkind Ruda, jemand hatte sie an einer Tankstelle ausgesetzt. Glücklicherweise war der Besitzer ein Freund der Familie, der von meiner Katzenliebe wusste und kam Ruda mit uns nach Deutschland.

Jamal od Kniahini

Mit Molly und Jamal hatten wir also das erste Pärchen unserer Hobbyzucht. Romeo und Julia schlechthin… Da die erste Verpaarung der beiden mit einem Abgang endete, hatte ich Angst, dass Molly bei einer weiteren Deckung vielleicht etwas passiert und sah mich nach einer weiteren Katzendame um. Im Sommer fand ich dann…wieder in Polen ein wahres Goldstück, Cutty Surk, eine black-gold-Tabby. Anfangs war sie, wie Jamal sehr schüchtern Schnell stellte sie sich aber als Schlafzimmerkatze vor, hier- hatte sie mich für sich alleine und fühlte sie sich am wohlsten. Nach Deutschland kamen wir aber mit zwei sibirischen Katzen, ja richtig zwei! Da wäre nämlich noch unser Fuji, den wir ursprünglich für Freunde mitbrachten.

Zurück in Deutschland erwartete mich eine ziemlich verschmuste und ziemliche dicke Molly! Ja ganz genau, unsere Molly war schwanger und einen Monat später am 30. September 2009 hatten wir sechs wunderschöne Katzenbabys – der A–Wurf war da. Die ganze Familie musste bei der Geburt dabei sein, darauf hat Molly bestanden! So wurde aus einem Ein-Kater-Haushalt eine kleine Hobbyzucht. Für mich ist am wichtigsten, dass meine Katzen glücklich und gesund sind. Von Ausstellungen und Titeln halte ich nicht viel, diesem Stress möchte ich keine meiner Katzen aussetzen. Unsere Katzen sind alle auf ihre Weise Champions, aber das soll jeder für sich entscheiden 🙂

Seit Sommer 2010 haben wir ein wunderschönes ca. 40 qm großes Freigehege für unsere Katzen.

Unsere Würfe bisher: A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y

Wir sind eingetragene Züchter

Logo des Erzgebirgischen Rassekatzenverein Bernsbach e.V.

Seit Oktober 2009 sind wir Mitglied im:
Erzgebirgischer Rassekatzenverein Bernsbach e.V. Zwingerschutzeintrag: Siborniki Nr. 0335

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close